Donnerstag, 4. Oktober 2012

Öffentliche Bücherschränke

Vor ein paar Tagen habe ich erfahren, dass unsere Stadt sich von nun an mit etwas ganz tollem brüsten kann: einem öffentlichen Bücherschrank. Ich finde das eine wunderbare Idee - ein Platz um kostenlos und anonym Bücher zum Tauschen oder zum Mitnehmen anbieten zu können. Man schaut durch, was so alles im Bücherschrank steht, nimmt sich etwas mit, liest es und behält es oder bringt es zurück. Im Gegenzug kann man eines seiner eigenen Bücher hinbringen.

Als ich vor ein paar Tagen an "unserem" Bücherschrank war, waren echt viele tolle Sachen dabei, unter anderem die ganze Harry Potter-Reihe. Ich selbst habe mir "Sleepy Hollow", das Buch zum Film, mitgenommen. Leider war auch einiges unbrauchbares dabei, zum Beispiel eine Abhandlung über Steuererklärungen von 19schlagmichtot. Vielleicht sehen es doch einige als angenehme Müllentsorgung, aber ich denke, dass der Großteil der Besucher das ganze ernst nehmen wird. Ich glaube auch, dass regelmäßig jemand dort entrümpelt. Jetzt braucht man nur noch zu hoffen, dass der Schrank über nacht abgeschlossen wird, damit es nicht zu Vandalismus kommt. Das wäre echt schade, aber in unserer Stadt nichts neues :(

Die Idee der öffentlichen Bücherschränke ist nicht neu, sie entwickelte sich schon in den 1990er Jahren. Eine Liste aller Bücherschränke in Deutschland, Österreich und der Schweiz findet ihr hier. Unserer muss erst noch eingetragen werden.

Hier noch ein paar besonders schöne Ideen:

Holzschrank in Alfeld (wikipedia.de)
Bonn, Adenauerallee (wikipedia.de)
Hüflingen (wikipedia.de)
alter Verteilerkasten in Mainz (wikipedia.de)

Was haltet ihr von der Idee? Gibt es bei euch auch öffentliche Bücherschränke und wie werden diese genutzt? Vielleicht könnt ihr ja auch etwas darüber posten, damit diese tolle Einrichtung bekannter wird.

Kommentare:

  1. hallo

    mir gefällt dein blog gut, die sachen die du zeigst und wie du schreibst.
    deshalb hab ich dich jetzt getagged. ich wurde vor kurzem getagged und habe 11 fragen beantwortet und stelle jetzt 11 fragen an blogs die mir gefallen. schau bei mir vorbei und mach mit.

    lg papagena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Little Miss Head in the Clouds,

    Die Idee, die Stadt mit einem (oder mehreren) öffentlichen Bücherschrank / -schränken zu bestücken, finde ich absolut genial! =D Leider ist mir in der Schweiz noch nichts Derartiges begegnet... Aber wer weiss, vielleicht kann man ja mal bei der Bibliothek die Frage aufwerfen, oder dem Kulturressort mal den Vorschlag machen... :D Weil die Idee ist wirklich goldig... Und sieht noch dazu ganz schick aus, wie ich finde =D

    Alles Liebe,
    Enana

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut ja richtig klasse aus *_*

    Besuch' mich doch auf meinem neuen Blog: http://xbeautyxloungex.blogspot.de/ ! Du bist herzlichst eingeladen und ich würde mich wirklich sehr freuen, dich als meine neue Leserin begrüßen zu dürfen. Ich bin bereits bei dir Leserin. - Viele Küsschen Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Die öffentlichen Bücherschränke finde ich toll - in der roten Telefonzelle an der Adenauerallee in Bonn war ich schon öfter. Gerade um alte Schätzchen und Klassiker zu finden sind diese Orte ideal.

    Wer allerdings nach topmodernen und aktuellen Neuerscheinungen - insbesondere aus dem Bereich Jugendbuch sucht, der wird eher im Buchladen fündig.

    In Bonn - das ist die einzige Stadt von deren Bücherkästen ich dank der Uni aus erster Hand berichten kann - werden die Bücherkästen auf jeden Fall gut angenommen. Abgeschlossen werden sie nachts nicht, aber Vandalismus ist trotzdem seeeehr selten.

    Du hast allerdings recht damit, dass manche Leute die Kästen missbrauchen, um ihren alten Bücherschrott von Anno-dazu-mal loszuwerden. Die meisten Leute jedoch sind so ehrlich und stellen gescheite Bücher hinein, denen man dann ein neues Zuhause geben darf.

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Das nenn ich ja mal eine tolle Idee! Ich kenne es nur, dass man die gelesenen Bücher, wo man gerade ist, einfach liegen läßt. Der nächste der kommt, kann es sich dann mitnehmen.
    Ich werde gleich mal auf der Liste stöbern und schauen, ob auch einer der Bücherschränke bei uns in der Nähe ist.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. In Ibbenbüren gibt es auch einen :) Ich finde die Idee super

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben gleich 4 offene Bücherschränke in der Stadt. Eine wundervolle Sache. Am liebsten habe ich jedoch den Bücherschrank wo die Leute ihren "Mist" entsorgen, denn ich liebe es Brockhäuser und Technikgeschichte um die Jahrhundertwende anzusehen. Jedoch bleibt es dann meist beim Anschauen und ich bringe es dann wieder zurück. Aber ich finds toll, auch ältere Bücher zu finden.
    Lg.

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin durch deinen aktuellen Post auf diesen Eintrag hier gestoßen und ich finde die Idee super cool! Ich habe sowas noch nirgendswo gesehen! Anscheinend gibt es sogar einen in meiner Nähe! Da muss ich unbedingt mal hin und ein Foto von schießen xD <3 Bei deinen gezeigten Bildern finde ich besonders das Regal in Alfeld und das in Mainz am schönsten :) Echt coole Aktion.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)