Samstag, 12. Januar 2013

100 Leser und ein bisschen Blabla

Wow, ich bin total von den Socken:


Danke, ihr Lieben! Ich freu mich riesig!! =)

Weil ich das mitteilen wollte und weil mein Dad am Schreibtisch mir gegenüber gerade lautstark youtube-Videos schaut, lege ich mal eine kleine Lernpause ein. Ja, dass bald Prüfungen sind, erkennt man auch an meinem verhältnismäßig langsamen Lesetempo zur Zeit. Das kommt daher, dass mich jetzt Lernbücher und Aufschriebe dorthin begleiten, wo ich normalerweise meine Romane mitnehme. Diese werden gerade nur abends für ein paar Minuten beachtet, die Armen :-P

Für die Semesterferien habe ich aber wieder größere Lesepläne, dazu aber Anfang Februar mehr. Dann ist das Semester - hoffentlich erfolgreich - überstanden. Viel hängt von den Prüfungen ab, weshalb ich schon seit Ende November am Lernen bin. Zum Glück waren Weihnachtsferien, denn ich hatte während dieser Zeit ein totales Lerntief. Aber jetzt gehts mit frischer Kraft und dem Ziel vor Augen weiter. Das Problem sind nicht die Themen, sondern die Menge. Denn dank der Umstellung auf Modulprüfungen, darf ich jetzt für eine Fachprüfung Stoff von bis zu 6 Vorlesungen lernen - Material von 2 Semestern *seufz* Aber weil ich letztes Semester nicht auf der faulen Haut gelegen hab wie manch andere, hab ich nur noch 3 Prüfungen vor mir. Andere dürfen 5 Stück schreiben - viel Spaß!

Ich möchte diesen Post noch nutzen um euch über Blog-Updates zu informieren. Rechts findet ihre eine neue Rubrik, nämlich die Einteilung meiner gelesenen Bücher nach Adressat. Hier meine ich den Hauptadressat, also "Kinder" bei eindeutigen Kinderbüchern. Die Kategorie "Erwachsene" habe ich rausgelassen, die dürfen alles lesen ^^ Weitere Kategorien werden zu gegebener Zeit folgen.

Eine Kommentatorin meines letzten Posts hat mich noch auf etwas gebracht, was ich schon länger mal ansprechen wollte: Genderaspekte. Ich interessiere mich für Feminismus und Gleichstellung, halte aber nicht viel von dieser Erbsenzählerei dahingehend, immer sowohl die männliche als auch die weibliche Form eines Wortes zu nennen. Ich finde auch, dass das reichlich blöd aussehen würde in meiner Sidebar. Ich orientiere mich daher am Englischen, wo zum Beispiel "students" einfach alle Studenten, egal ob männlich oder weiblich, umfasst. Auch für die anderen Kategorien, die noch hinzukommen, wird das gelten. Nur zur Info =)

zu lernen: Geographie, Musik und Erziehungswissenschaft


Kommentare:

  1. Tja, dass ich die 100. bin, ist mir heute Nachmittag gar nicht aufgefallen. Ich habe nur beim Stöbern auf dem Blog-Zug einen interessanten Bücherblog entdeckt, mich gleich beim aktuellen Post festgelesen und nach ein bisschen Umschauen beschlossen, dass ich wohl öfters hierherkommen sollte ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)