Samstag, 9. Februar 2013

"Steamed. 30° West 100° Liebe" von Katie MacAlister

""Guten Morgen, Jack. Ist das ein Molekulardetektor in deiner Tasche oder freust du dich nur, mich zu sehen?" Die Stimme, die ertönte, als ich vorbeiging, war weiblich, sanft und erotisch wie die Sünde. Ich blieb stehen und grinste eine der beiden Frauen an, die hinter dem großen, nierenförmigen Empfangstisch standen, der die Eingangshalle des Nordic-Tech-Gebäudes zeigte. "Morden, Karin. Würde es gegen die Personalrichtlinien verstoßen, wenn ich dir sagen würde, wie gut mir dieses Oberteil gefällt?""


"Steamed. 30° West 100° Liebe" von Katie MacAlister

Verlag: Egmont-Lyx (2011)
Format: TB, 332 Seiten + Glossar
ISBN: 978-3-8025-8430-5
Preis: 9,99 € [D] 
Originaltitel: "Steamed" (2010)

☁ ☁


Inhalt


Jack und seine Schwester Hallie geraten durch einen Unfall in eine Parallelwelt, die von Dampfmaschinen und Luftschiffen geprägt ist. Sie erwachen auf einem dieser Luftschiffe, das unter dem Kommando von Captain Octavia Pye steht, was für einigen Wirbel sorgt. Jack ist begeistert von seiner neuen Umgebung, denn er ist ein großer Steampunk-Fan, seine Schwester will hingegen nur nach Hause. Doch bevor sie eine Lösung finden können, geraten sie mitten in einen Krieg hinein und Hallie wird entführt. Gelingt es Octavia und Jack, sie zu retten? Und wie wird sich die Romanze zwischen ihnen entwickeln?

Meine Meinung


Ich habe dieses Buch aus der Bibliothek ausgeliehen, weil ich dachte, dass etwas leichte Kost während den Prüfungen genau das richtige wäre. Daheim entdeckte ich dann, dass die Autorin auch diese ganzen Vampir-Kuss-Bücher und ähnlichen Kram geschrieben hat und war nahe dran, das Buch wieder wegzulegen. Ich habe diese Bücher zwar nie gelesen, bin aber generell kein Fan von Vampir-Romantasy und dergleichen. Weil ich aber nichts anderes zur Hand hatte, und auf Anregungen für mein Steampunk-Kostüm hoffte, begann ich doch mit dem Buch und war zumindest in einer Hinsicht positiv überrscht: Es gibt tatsächlich eine Handlung, auch wenn diese ein wenig hinkt.

Man kann nicht sagen, dass die Story wirklich vorhersehbar ist, denn es gibt schon den ein oder anderen Überraschungseffekt. Es ist vielmehr so, dass die Figuren selbst recht stereotyp sind und sich dementsprechend immer gleich verhalten. Es sind die selben Figuren, die heute in jedem Roman dieser Art zu finden sind: Der Draufgänger, der bei jeder Gelegenheit an Sex denkt und die Frau, die zwanghaft versucht, tough zu sein und ihm zu widerstehen, natürlich aber kläglich scheitert. Dazu noch eine gute Portion Chauvinismus und scheinbar sind alle glücklich. Es hat mich sehr geärgert, was die Männer in dieser Geschichte regelmäßig vom Stapel ließen.

Für meinen Geschmack gab es in diesem Buch zu viel, was nicht hätte sein müssen, vielleicht aber von Fans der Autorin erwartet und geschätzt wird. Vor allem die absurden Sex-Szenen haben mich gestört - man muss ernsthaft an Jacks Gehirn zweifeln, denn während seine Schwester im Gefängnis sitzt und auf den Tod wartet, wälzt er sich mehrfach mit Octavia im Bett und auch an anderen haaresträubenden Orten.  Wichtige Szenen werden übersprungen und bleiben somit unaufgeklärt und auch die Rettung der Gefangen mutet recht konstruiert an.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive erzählt, es hat mich jedoch sehr verwirrt, dass der Ich-Erzähler wechselt. Alle paar Kapitel "spricht" Jack, was durch eine andere Überschrift gekennzeichnet ist, ansonsten handelt es um Logbucheinträge von Octavia. Trotz der klaren Kennzeichnung hat mich das durcheinander gebracht und ich ertappte mich öfter dabei, dass ich beim Lesen kurz überlegen musste, wer jetzt "Ich" ist.

An sich ist das Buch ist recht kurzweilig und wegen Jacks großer Schnauze stellenweise echt lustig. Es ist nicht ganz jugendfrei und wer solche Romane mag, wird dieses sicher auch mögen. Meine Bewertung soll euch daher nicht abschrecken - ich wusste ja im Prinzip vorher, dass das Buch nichts für mich ist und habe es dennoch gelesen. Ich vergebe 2 von 5 Wolken.

Kommentare:

  1. Solche Bücher lege ich normalerweise immer gleich wieder weg, egal ob ich was seichtes, leichtes während des Lernens für eine Prüfung brauche oder nicht... ;) Habe nämlich auch bald (am 07.03.) drei Prüfungen und lese aber nebenher Kyria & Reb Band 2. Das ist wahnsinnig gut und vor allem tut es nach dem Lernen gut, wenn ich abschalten möchte, weil es einfach eine andere Welt ist. Reality-Bücher könnte ich jetzt nicht lesen, weil ich mir da viel zu viele Gedanken um die Figuren machen würde (sofern das Buch gut ist, natürlich)!

    Hab' ich das so richtig verstanden, dass das dein erstes Steampunk-Buch ist, das du gelesen hast?! Ich habe da bisher auch einen großen Bogen gemacht und werde vielleicht doch nicht - oder noch nicht - in das Genre reinschnuppern nach deiner Rezension... Was nicht heißen soll, das die nicht gut ist! Ich finde, du hast es in einer guten Länge prima zusammengefasst und mit gefällt dein Schreibstil! ;)

    Liebe Grüße,
    Franci

    P.S.: Ja, ich schaue hier jetzt ab und an mal vorbei (hinterlasse aber nicht immer Kommentare; das mache ich überall so). Und die Übersicht mit meinen Rezensionen habe ich natürlich mit einer ausgeklügelten HTML-Verschlüsselung so koordiniert, dass keiner dahinter kommt, wie es funktioniert *haha* Nein, Spaß beiseite. Die liebe Fütter-Mama von Leselurch hat mir diesen HTML-Code verraten ;) Schreib ihr doch mal eine Mail (findest du auf ihrem Blog: www.leseleurch.de)! Sie & der Lurch freuen sich immer über neue LeserInnen :) Ach, und wenn du schon dabei bist eine Mail zu schreiben, dann gib viele liebe Grüße von mir mit ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Franci,

    nein, das ist nicht das erste Steampunk-Buch das ich gelesen hab! Und generell mag ich das Genre auch sehr gerne, was bei diesem Buch zu der relativ schlechten Bewertung geführt hat, war der Romantasy-Aspekt, den ich nicht mag, der aber nichts mit Steampunk an sich zu tun hat.

    Lass dich nicht abschrecken - es gibt viele tolle und anspruchsvolle Steampunk-Bücher =)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)