Montag, 12. August 2013

"Der Geliebte der Königsbraut" von Eva Maaser

"Wittiges lehnte an einem steinernen Pfosten und beobachtete die Stute. Sie lag auf der Seite, ihr gewölbter Leib wurde von Krämpfen geschüttelt. Der Kopf zuckte immer wieder hoch, die Augen traten vor Angst und Qual weit aus den Höhlen. Nicht mehr lange, und das Tier würde verenden. Die beiden jungen Stallburschen waren mit ihrem Latein anscheinend längst am Ende."

"Der Geliebte der Königsbraut" von Eva Maaser

Verlag: dotbooks (2013)
Format: Ebook
ISBN: 978-3-95520-227-9
Preis: 5,99 € [D] 
Neuausgabe des Romans "Die Fehde der Königinnen" (2009)

Hier gehts zur Bestellung

☁ ☁ ☁ ☁

Inhalt:

Der junge Landadelige Wittiges weiß, in welche Gefahr er sich begibt, als er sich von Prinzessin Brunichild verführen lässt, die nur wenige Tage später Sigibert, König des Frankenreiches, heiraten wird. Auch sie bereut ihre Tat schnell und versucht, Wittiges loszuwerden. Doch er folgt ihr auf der Reise in ihre neue Heimat, schlittert von einem Abenteuer ins nächste und ist scheinbar vom Glück begünstigt. Die Gefühle für Brunichild kann er jedoch nicht verdrängen. Als es schließlich zum Krieg zwischen Sigibert und seinen Brüdern kommt, geraten alle in große Gefahr.

Meine Meinung:

Seit "Die Wanderhure" bin ich gegenüber Mittelalter-Romanen skeptisch. Früher mochte ich sie sehr gerne, dann häuften sich aber die Exemplare, die mich in den Wahnsinn trieben. Sie waren unglaubwürdig und überspannt und ich verlor ein wenig die Lust daran. Dieser Roman hat mich jedoch wieder ein bisschen gnädiger gestimmt und ich danke www.bloggdeinbuch.de und dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Das Buch beginnt mit einer langen Auflistung der Charaktere. Es sind einige darunter, die historisch belegt und mit einem Sternchen markiert sind, unter anderem auch Brunichild. Es dauert eine Weile, bis man sich unter den Charakteren zurechtfindet, da viele der Namen ähnlich klingen, manche unterscheiden sich nur durch wenige Buchstaben. Mit den politischen Begebenheiten zu dieser Zeit kenne ich mich nicht aus, wenn man aber ein grobes Wissen über die Städte hat, findet man sich einigermaßen zurecht.

Der Roman umspannt einen Zeitraum von mehreren Jahren, in denen sich sowohl die Charaktere als auch die politischen Umstände stetig weiterentwickeln. Unter dem Titel habe ich mir zwar eine andere Geschichte vorgestellt, war aber nicht enttäuscht, als sie sich in eine andere Richtung bewegte. Dadurch, dass der Leser hauptsächlich Wittiges begleitet, bekommt er einen Einblick in die Lebensumstände der Landbevölkerung und der Königshäuser gleichermaßen. Wittiges spiegelt die Mentalität dieser Zeit meiner Meinung nach recht gut wider, auch wenn seine Ehrlichkeit und Treue wohl eher eine Ausnahme waren. Zusammen mit seinen Unzulänglichkeiten ergibt sich dadurch ein glaubwürdiger Charakter, den man gerne begleitet. Und obwohl die Hauptperson ein Mann ist, erfährt man auch viel über das Leben der Frauen dieser Zeit, was mich, wie ihr sicher wisst, immer besonders interessiert.

Zu beanstanden habe ich allerdings das Alter der Protagonisten, vor allem das von Brunichild, die zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit erst 16 Jahre alt ist. Für dieses Alter ist sie ziemlich berechnend und auffällig kaltschnäuzig. Im Grunde war sie mir den Großteil des Buches unsympatisch.

Dieser Roman erschien 2009 unter dem Titel "Die Fehde der Königinnen". Ich finde diesen Titel sehr unpassend, denn in dem Buch geht es eigentlich um etwas anderes. Auch den Titel des neu aufgelegten Ebooks "Der Geliebte der Königsbraut" finde ich nicht perfekt, denn er suggeriert meiner Meinung nach eine andere Handlung, nämlich eine Liebesgeschichte. "Falsch" ist er jedoch nicht, denn es geht überwiegend um Wittiges, der nunmal der Geliebte der Königsbraut war. Der zweite Teil "Die Rache der Königinnen" ist jetzt unter dem Titel "Der Hüter der Königin" als Ebook zu haben.

Ich vergebe 4 von 5 Wolken für diesen Roman, dessen Fortsetzung ich sicher lesen werde!

Kommentare:

  1. Hi:)

    Ich weiß nicht, ob du es mitbekommen hast, aber ich habe die URL meines Blogs geändert. Und da du - so weit ich weiß - ein Leser meines Blogs bist, wollte ich dich nur schnell darauf aufmerksam machen. Das Problem ist jetzt nur, dass meine Posts nicht mehr in deinem Blogger-Dashboard erscheinen. Wenn du meinen Blog jedoch weiterhin lesen willst, dann entfolgst du ihn am besten kurz, um ihn dann wieder zu verfolgen, dann sollte hoffentlich alles wieder ok sein. Du kannst aber auch gerne meine Facebookpage liken, auf der du auch immer über neue Einträge informiert wirst. :) Ich würde mich wirklich freuen, wenn du meinen Blog auch weiterhin lesen würdest.

    Alles Liebe,
    Paulina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und wow =) Was für ein schöner Blog <3 Und ich fummel und fummel und bekomme nicht wirklich viel hin von meinem Wunschlayout :-O.
    Echt klasse Design. Bin gleich mal gefolgt.
    Vielleicht hast ja ein paar Tipps und Tricks parat für mich?*lieb gugg*
    http://katiesfanstasticdystopia.blogspot.de/
    GLG
    Katie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katie,

    herzlich Willkommen als Leserin und vielen Dank für das Lob und die tolle Blog-Zug-Bewertung :-)

    Wo haperts denn an deinem Wunschdesign?

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen nützlichen Kommentar! Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich davon nichts wusste. Ich bin auch kein hardcore Beauty-Junkie und war lediglich auf der Suche nach einem sulfatfreien Duschgel und da die Flasche, inklusive Gel, biologisch abbaubar war, klang das Angebot gut. Ich kann natürlich nachvollziehen, wenn du dort nicht einkaufst. Teilweise hab ich auch so meine Läden, in denen ich nicht einkaufen möchte, weil ich ihre Grundsätze nicht vertreten kann. Es wird nur sehr schwierig überhaupt irgendwo einzukaufen, wenn ich jedes Geschäft meiden würde, das in irgendeiner Verbindung zu Tierversuchen steht. Denn sogar Supermärkte verkaufen diese 0815 Shampoos.

    Aber du hast mich ja schon auf die tolle Wolkenseife-Deocreme gebracht. Hast du eventuell einen Tipp für mich, wo ich guten Gewissens einkaufen kann? Wie gesagt ich brauch etwas sulfatfreies, da ich darauf mehr oder weniger Allergisch darauf bin.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine Liebe! =)

    Verzeih das ich erst jetzt Antworte.

    Mach dir keine Gedanken ich bin wirklich nicht gekränkt oder böse wegen deines Kommentars. Wie gesagt ich kann das alles schon recht gut nachvollziehen auch wenn ich den anderen zwei Lesern irgendwo recht geben muss. Wenn ich jeden Shop meiden würde der etwas mit Tierversuchen zu tun hat, dann könnte ich nirgendwo mehr einkaufen gehen. Aber ich habe vollsten Respekt vor deiner Meinung und möchte dir da auch nichts ausreden.

    Hehe…ja die meisten stecken noch mit den silikonfreien Shampoos fest. Bis vor kurzem war das auch noch mein größtes Problem aber seit ich weiß, dass ich Sulfate nicht vertrage, ist das eher ein netter Nebeneffekt wenn mein Shampoo kein Silikon enthält.

    Ja und leider ist es immer das Gleiche. Die meisten Naturkosmetikas verwenden Sodium Coco Sulfat als Ersatz für SLS. Es ist zwar pflanzlich aber kann dennoch irrtierend wirken. Wenn ich dann mal das Glück habe und ein Duschgel oder Shampoo ohne Sulfate finde dann hat es dafür jede Menge Alkohol drin und das ist für meine Haut fast genauso schlimm. Auf Codecheck.info steht extra als Anmerkung, dass Alkohol allenfalls in Deos, Gesichts- und/oder Rasierwasser gehört aber auf keinen Fall in Cremes, Lotionen, Shampoos oder Duschgels enthalten sein sollte. Na und jetzt Rate mal, das Zeug ist fast überall drin. Bei den DM- und Rossmann-Marken (also Alterra & Alverde) steht Alkohol ganz oft ganz weit oben in der INCI-Liste. Egal ob Duschgel oder Shampoo. Du kannst dir also vielleicht vorstellen wie verzweifelt ich mittlerweile bin. Die Duschgels von Earth Lovers gehören daher zu einer ganz kleinen Gruppe von Kosmetika die für mich in Ordnung sind. Vor kurzem hab ich auch noch erfahren das die Shampoos und Duschgels von Burt’s Bees sulfat-, silikon- und alkoholfrei sind….ich bin aber noch nicht dazu gekommen sie zu testen bzw. die Marke ist für meine Verhältnisse wahnsinnig teuer. Ein Shampoo kostet um die 10€ und ein Duschgel ca. 15€. Leider sind sulfatfreie Kosmetikprodukte noch nicht so im Trend wie silikonfreie Shampoos und deswegen schwer zu kriegen.

    Ach ich hoffe ich geh dir mit meinem Gelabber nicht auf die Nerven. ^^‘ Ich hab bereits Stunden damit verbracht mich über sowas schlau zu machen und hab deswegen auch so dermaßen viel zu erzählen.

    Also ich hab meinen selbstgemachten Lavendelsirup zum backen von Cupcakes benutzt aber die Blüten an sich schütte ich wenn dann nur in den Tee. Ich würde aber wahnsinnig gerne mal Lavendelschokolade machen. Und du? =)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)