Sonntag, 15. Dezember 2013

"Reader Store" von Sony

Sophie vom Sony Reader Store hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich den Shop testen und vorstellen möchte, und ich habe gerne zugesagt.

Die Anmeldung geht schnell und unkompliziert mit Email-Adresse und Passwort und nach einem Klick auf den Link in der Bestätigungsmail muss nur noch die entsprechende App heruntergeladen werden. Apps gibt es für den Sony Reader, für Tablets und Smartphones oder einfach für den PC. Von dort aus können die Ebooks mit der entsprechenden Software auch für Kindle konvertiert werden. Dann kann's los gehen!

Die Handhabung des Shops ist einfach und selbsterklärend. Im Feld „Im Store suchen“ kann man Titel, Autorennamen oder Stichworte eingeben und bekommt dann einen Überblick über die gefunden Artikel mit Cover und Preisangabe. Anzeigen lassen kann man sich die Ergebnisse in Listen- oder Gitterform, außerdem kann man nach Relevanz, Datum oder Preis sortieren lassen. Die Listenansicht hat dabei den Vorteil, dass man sofort sieht, welches Format die Ebooks haben. 

Links kann man seine Suchanfrage verfeinern und nach bestimmten Sprachen suchen. Mit einem Klick auf das Cover gelangt man zu der Infoseite und sieht weitere Details zum Buch wie zum Beispiel Seitenzahl, ISBN und so weiter. Dann hat man die Wahl zwischen „Auf die Wunschliste“ und „Jetzt kaufen“. 

Die Ebooks, die gekauft werden wollen, erscheinen, wie man das beim Online-Shopping so gewohnt ist, im Warenkorb, über den man dann auch zur Kasse gelangt. Der Einkauf ist nach vier einfachen Schritten abgeschlossen und nach dem sekundenschnellen Downloaden der gekauften Ebooks kann der Lesespaß beginnen!

Diejenigen, die noch nicht wissen, was sie als nächstes lesen wollen, können sich von der Reader Store Startseite inspirieren lassen, die unter anderem aktuelle Titel zeigt, oder den Shop nach Genres durchstöbern. Ebenfalls auf der Startseite ermöglichen entsprechende Links die Suche nach Serien und Reihen, nach Bestsellern, Neuheiten und anderem. Auch gibt es immer wieder temporäre Angebote und Dauer-Tiefpreis-Ebooks.

Fazit: Ich finde den Sony Reader Store sympathisch, übersichtlich und leicht zu handhaben. Er ist eine gute Alternative zu Amazon, auch wenn ein paar mehr Schritte nötig sind, wenn man bereits ein Kindle besitzt. Eines der Bücher, für die ich mich zum Testen entschieden habe, kam in dem mir bis dato unbekannten .acsm-Format und es erforderte einige Downloads und Tricks, bis ich das Buch auf meinem Kindle hatte. Soweit ich gesehen habe sind die meisten Bücher jedoch im .epub-Format und damit leicht zu konvertieren. Google bietet hierzu einige Anleitungen. Solltet ihr einen Sony Reader oder ein iPad bzw. iPhone besitzen, ist das Einkaufen im Reader Store jedoch ein Kinderspiel.

Mir gefällt besonders die Stöber-Option. Durch sie ist schon das ein oder andere Buch auf meiner Wunschliste gelandet, das ich andernfalls wohl nie entdeckt hätte ;-)

Kommentare:

  1. Wenn man generell viele Ebooks ist es definitiv eine Alternative, das mit dem stöbern hat mir auch gut gefallen. Aber das gefällt mir generell in online shops gut, dass man viel einfacher einfach mal das Sortiment durchschauen kann und das man dann immer wieder sachen findet die einem vielleicht interessieren aber wie du schon sagst man nie sonst gefunden hätte :)
    Lg,

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Stöbern finde ich auch Klasse. Man kann so ganz gut seinen eigenen Horizont erweitern und aus seinen üblichen Genre Ecken rauskommen :)
    Aber ob ich dort kaufe oder wo anders meine ebooks, das ist mir eignetlich egal. Das mit dem Konvertieren hört sich sonst noch kompliziert an. Ansonnsten kaufe ich dort, wo es mir mein Krafttier und mein Schamane empfiehlt.
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Abgesehen davon, dass ich erst seit kurzem einen Ebook Reader besitze und nach meiner Reise auch wieder hauptsächlich zu echten Büchern greifen will, möchte ich mich auch nicht an einen bestimmten Shop binden. Komischerweise gibt es auch bei Ebooks große Preisunterschiede und häufig lohnt sich das Vergleichen. Außerdem können die "Stöber-Ergebnisse" je nach Shop anders ausfallen ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)