Freitag, 3. Oktober 2014

"Rag Men" von Rocky Alexander

"Colin Ross saß auf der Kante des Bettes und zog seinen Revolver aus dem schwarzen Lederhalfter auf dem Nachttisch. Er schwenkte die Trommel heraus, nahm eine rechteckige Schachtel mit Hochdruck-Spezialmunition vom Kaliber .38 zur Hand und entnahm ihr fünf Patronen, die er in die Lager steckte. Während der folgenden Minute starrte er nur auf den Edelstahlrahmen der Waffe und wog sie, wobei er sich fragte, ob es wehtun würde, wenn er es wirklich fertigbrachte, und falls ja, wie lange. Bestimmt ging es schnell; ja, sehr wahrscheinlich starb er, noch bevor er den Schuss hörte.""




"Rag Men" von Rocky Alexander

Verlag: Luzifer (2014)
Format: TB, 272 Seiten
ISBN: 978-3-95835-003-8
Preis: 12,99€ [D] 

☁ ☁ ☁ ☁


Inhalt


Ein asiatisches Virus verwandelt Menschen in wilde, kaum zu stoppende Bestien. Es ist hochgradig ansteckend und breitet sich innerhalb kürzester Zeit aus. Der ehemalige Boxer Ross will eigentlich nur eines: unversehrt zu der einsam gelegenen Berghütte seines Onkels gelangen. Der blutrünstige Sadist Rooster hat hingegen ganz andere Pläne. Dass die Welt im Chaos versinkt berührt ihn scheinbar nur am Rande...


Meine Meinung


Ich hatte mal wieder Lust auf einen richtig schönen Endzeit-Zombie-Roman - da kam das Rezensionsexemplar des Luzifer Verlages gerade recht. Rag Men wird als "spannender Hard-Boiled-Thriller" angepriesen, ich muss aber sagen, dass ich ihn so hard-boiled gar nicht fand...

Vor allem Ross, einer der Protagonisten, verhält sich eigentlich recht zivilisiert dafür, dass das Ende der Menschheit zu nahen scheint. Gewalt wendet er nur an, wenn es unvermeidbar ist, und auch wenn es sein eigenes Leben ist, das er in diesen unvermeidbaren Situationen zu retten versucht, fand ich nicht, dass er rein egoistisch handelt.

Rooster, die andere Hauptperson, wird ja schon im Klappentext als sadistisch bezeichnet, was auch zutrifft. Er ist blutrünstig und hinterhältig und von seinen Taten zu lesen ist sicher nichts für zart besaitete. Ich persönlich war jedoch nicht übermäßig geschockt. Ich habe schon Schlimmeres gelesen und in Filmen gesehen, als dass ich diesen Roman als hard-boiled bezeichnen würde, aber das liegt natürlich im Auge des Betrachters.

Nahezu abwechselnd wird in den Kapiteln Ross bzw. Rooster begleitet, hin und wieder unterbrochen von Kindheitsszenen aus der Vergangenheit, die mir zunächst zusammenhangslos erschienen. Lange - eigentlich bis fast zum Ende des Buches - habe ich mich gefragt, warum gerade diese beiden Personen, Ross und Rooster, zu den Protagonisten des Romans gemacht wurden. Und was für ein Ziel Rooster eigentlich hat, gegen welchen "Feind, der noch gefährlicher als das Virus zu sein scheint" er vorgeht, wie der Klappentext verrät. Im Nachhinein kann ich sagen, dass diese Formulierung als Köder verwendet wurde, denn sie ist meiner Meinung nach stark übertrieben.

Dennoch schließt sich der Kreis am Ende auf einleuchtende Art und Weise und hat das leichte Gefühl der Langeweile, das mich in der Mitte des Buches kurz befallen hat, weil ich einfach nicht wusste, worauf alles hinauslaufen sollte, wieder relativiert. Ich kam mir dann auch ein bisschen dumm vor, weil ich die Zeichen nicht bzw. falsch gedeutet hatte, denn eigentlich gibt es mehr als genug Hinweise auf die Zusammenhänge. Aber so gab es zumindest einen hübschen Aha-Effekt für mich.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn die Zombie-Problematik nicht im Vordergrund steht. Es gibt zwar den ein oder anderen Kampf mit den Untoten, doch es dreht sich nicht alles um sie, was ja auch gar nicht die Intention des Autors war. Mir gefällt auch das Cover sehr gut, denn es beinhaltet eigentlich alles, worum es in dem Buch geht. Ich vergebe 4 von 5 Wolken.

1 Kommentar:

  1. Danke für deinen Kommentar! :)
    Das Foto habe ich übrigens während meinem Auslandjahr gemacht! ;)
    Außerdem habe ich dank dir Lust, jetzt endlich mal die 5 Bücher zu lesen die bei mir im Regal auf mich warten!

    Liebe Grüße! Kathi x

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)