Mittwoch, 29. April 2015

Neuzugänge #18 - Bücherei

Heute habe ich einen weiteren Punkt von meiner To Do-Liste für 2015 gestrichen und mein Büchereikonto aktualisieren lassen. Bücher zu leihen passt aktuell perfekt zu meinem Plan, meinen Besitz zu minimieren und beim Stöbern habe ich gemerkt, wie sehr mir das das letzte Jahr über gefehlt hat.

Ich habe mir auch gleich zwei Medien ausgeliehen. Zum einen "Die englische Freundin" von Tracy Chevalier. Nachdem mir "Zwei bemerkenswerte Frauen" so gut gefallen hat, wollte ich ja ohnehin noch weitere Bücher von Chevalier lesen und beim Recherchieren der anderen Romane Chevaliers hatte ich mir dieses hier gedanklich schon vorgemerkt. Wie es der Zufall wollte war es dann auch das einzige, das in der Bücherei gerade verfügbar war. Also habe ich sofort zugeschlagen.


"Die englische Freundin" von Tracy Chevalier

Die junge englische Quäkerin Honor verläßt Mitte des 19. Jahrhunderts wegen einer unglücklichen Liebe ihre Heimat. Im fernen Amerika will sie einen Neuanfang wagen. Doch das Leben dort ist hart, und die Sklavenfrage spaltet die Nation. Als sich ausgerechnet der Sklavenjäger Donovan für Honor interessiert, gerät sie in eine schwierige Lage.











Außerdem habe ich mir das Hörbuch "Zu zwei tut das Herz nur halb so weh" geholt, da ich am Wochenende wieder einige Stunden im Auto verbringen werde. Ich habe nach nichts Bestimmtem gesucht und einfach durch die CDs geblättert, und dabei ist es mir ins Auge gestochen. Klappentext und Aufmachung haben mich sofort angesprochen und als ich eben die Bewertungen im Internet durchgesehen habe, kann ich mich nur zu meiner Wahl und meinem glücklichen Händchen beglückwünschen ;)


"Zu zweit tut das Herz  nur halb so weh" von Julie Kibler

Kentucky, Ende der 1930er Jahre: Isabelle wünscht sich nichts sehnlicher, als aus dem engen Korsett ihrer Familie auszubrechen. Ausgerechnet der Sohn der farbigen Hausangestellten eröffnet ihr eine vollkommen neue Welt. Eine Welt allerdings, die sich für eine junge Frau ihres Standes nicht schickt. Doch Isabelle ist entschlossen, ihre verbotene Liebe zu leben, gegen alle Konventionen - und gegen den erbitterten Widerstand ihrer Familie. Viele Jahre später begleitet die farbige Friseurin Dorrie ihre Stammkundin Isabelle durch das halbe Land zu einer Beerdigung. Sie kommen sich näher, und Isabelle lüftet erstmals ihr lang gehütetes Geheimnis.







Nach einem Zombie-Endzeit-Marathon folgt also dann einer scharfer Kurswechsel in Richtung Rassismus und dem sprichwörtlichen Schwarz-Weiß-Denken in Amerika. Gleichzeitig wird es wieder mehr um Frauen im Wandel der Zeit gehen, was die weniger Zombie-affinen unter euch vielleicht freut ;) 

Kommentare:

  1. Huhu Jacy!

    Schön, dass du deinen Ausweis verlängert hast :) Da ich selbst in einer Bücherei arbeite kann ich nur sagen: die freuen sich, dass du wieder da bist! <3

    Ich wünsch dir viel Spaß mit deiner Ausbeute und dass du noch ganz viel weiteres Tolles in deiner Bücherei findest :)

    Liebe Grüße
    Ivy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich freu mich auch total und hab das Gefühl, dass sich die Auswahl erheblich verbessert hat seit ich zum letzten Mal da war. Da tut es richtig weh, immer nur ein oder zwei Bücher mitzunehmen :D

      Löschen
  2. Hallo Jacy,

    ich leihe auch total gern Bücher aus der Bibliothek und da fällt mir ein, mein Ausweis muss bald verlängert werden. Grad Bücher, bei denen ich mir eher unsicher bin, leihe ich lieber als sie gleich zu kaufen. Manchmal muss halt was nachgekauft werden ...

    Wünsche dir viel Freude mit den beiden Büchern!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Nachkaufen ist mir jetzt gerade erst passiert xD "Zu zweit tut das Herz nur halb so weh" muss ich unbedingt selbst haben - vielleicht läuft es mir ja mal günstig über den Weg.

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)