Donnerstag, 17. September 2015

Mary Sue - Zu perfekt um wahr zu sein

Ihr kennt sie sicher auch, diese Charaktere: gutaussehend und makellos, unfehlbar, in ALLEM talentiert und Mittelpunkt der Herzen. Jetzt gibt es endlich einen Namen für diese Wesen! Beziehungsweise - endlich habe ich ihn entdeckt und kann in Zukunft damit um mich werfen: Mary Sue, beziehungsweiße Marty Stu für die männlichen Schreckschrauben.

Der Begriff "Mary Sue" entstand schon 1974, als Paula Smith die Kurzgeschichte "A Trekkies Tale" veröffentlichte, eine Parodie auf den Star Trek Kult. Lieutenant Mary Sue ist hierin eine Halbvulkanierin mit "idealisierte[m], in jeder Hinsicht überragende[m] Aussehen, Charakter und Fähigkeiten[, die] Kirk, Spock und Dr. McCoy auf schillerndste Weise das Leben rettet." (Quelle)

Ernst gemeinte Mary Sues sind vor allem im Bereich der Fan-Fiction bekannt und werden dort meist von jungen und unerfahrenen Autoren geschrieben. Aber auch in der "normalen" Bücherwelt kann man sie antreffen. Meine erste Mary Sue ist mir in "Earth Girl" begegnet. Für meine damalige Rezension hätte ich die Bezeichnung sehr gut gebrauchen können, denn dann hätte ich nicht so um Worte ringen müssen. In "Der Name des Windes" fand ich persönlich mich einem Marty Stu gegenüber. Seither gab es immer mal wieder Charaktere mit marysue- bzw. martystuischen Anwandlungen - stets unsympathisch und nervtötend. 

Ihr glaubt gar nicht, wie glücklich ich über dieses neue Wissen bin. Endlich kann ich mit nur zwei Worten genau ausdrücken, was mich an einem Buch bzw. an einem Charakter stört. Wenn ihr also in Zukunft unter "Meine Meinung" nur noch "Mary Sue" stehen seht, dann wisst ihr, was los ist ;D

Ein anschauliches Beispiel aus dem Manga-Bereich (Quelle)


Was ist mit euch? Welche Mary Sues oder Marty Stus kennt ihr? Was haltet ihr von ihnen?

Kommentare:

  1. Mir fällt jetzt spontan keine Ahnung, aber ich finde das immer so witzig :D Ich schreibe selbst gerne RPGs und stoße da auch immer auf Scarlett Sky Hope Destiny Heater Paris Londons, die 17 sind, aber auf dem beigefügten Bild wie mindestens 25 aussehen, gut in der Schule sind, hübsch, sportlich, schüchtern, kann aber auch anders!
    :D Ich hasse so etwas :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja genau! Aus der RPG-Sparte kenne ich sie auch. Ich muss zugeben, dass ich früher selbst den ein oder anderen Charakter so geschrieben habe - und in einem gewissen Alter ist das ja auch okay. Aber irgendwann wirds halt dann doch lästig :D

      Löschen
  2. Cia aus "Die Auslese" von Joelle Charbonneau ist die letzte Mary Sue, die mir begegnet ist. Kann alles, weiss alles, und wenn sie mal nicht ganz so perfekt ist, dann nur, weil die Story sonst nicht vorankommt, aber nicht, weil sie (Gott bewahre!) einen Charakterfehler hätte. Nervig und gibt zusammen mit ein paar hässlichen Logikfehlern in der Geschichte ein ziemlich schlechtes Buch...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, danke für die Vorwarnung! Andererseits hätte ich das Buch wohl eh nicht gelesen - allein das Cover ist mir unsympathisch und sieht schon sehr nach Mary Sue aus :D

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)