Dienstag, 13. Oktober 2015

Hilfe: Meine erste Leserunde!

Ich freu mich riesig! Vorhin hat mich de Nachricht erreicht, dass ich das Buch "Das innere Korsett" von Gabriela Häfner und Bärbel Kerber für die Leserunde auf Lovelybooks gewonnen habe! Wer mich und meinen Blog kennt, weiß, dass ich mich sehr für Feminismus und Emanzipation interessiere, und schon verschiedene Bücher zu diesem Thema gelesen habe, daher freue ich mich ganz besonders über das Rezensionsexemplar.

Allerdings fühle ich mich auch ein wenig unsicher, denn das wird meine allererste Leserunde werden. Liebe Leserundenkenner - bitte helft mir! Wie genau läuft eine Leserunde auf Lovelybooks ab? Muss ich das Buch kapitelweise lesen oder darf ich es ganz lesen? Muss ich bis zur Leserunde mit dem Lesen warten? Was wird von mir erwartet?

Ich freue mich auf Kommentare von euch und bin gespannt auf eure Erfahrungen mit Leserunden :)


Kommentare:

  1. Hey Jacy,

    oh wow, das Buch würde ich auch gern lesen! Emanzipation und Feminismus sind auch zwei meiner liebsten Themen, daher wäre das bestimmt genau das Richtige für mich. Steht jetzt auf meiner Wunschliste, also danke für den Hinweis! :)

    So, nun zu deiner Frage. Meiner Erfahrung nach soll man das entsprechende Buch abschnittweise lesen und bewerten. Das heißt, man liest z.B. von Seite 0 bis Seite 100 und schreibt dann auf, was man bisher davon hält. Das ist aber alles nicht zu 100% verpflichtend, also wenn dir zu einem Abschnitt nichts einfällt, wird dich niemand dafür verklagen, dass du nichts schreibst. Ich denke, es gibt in jeder Leserunde ein paar Leser_innen, die sich auch gar nicht während des Lesens äußern. Das finde ich persönlich aber nicht in Ordnung, denn wenn man sich bewirbt, unterschreibt man ja sozusagen, dass man bereit ist, sich aktiv einzubringen.
    Abschnittweise bedeutet natürlich nicht, dass du eine Pause dazwischen einlegen musst oder so. Du kannst hintereinander weg lesen, aber ich denke, es wäre gut, wenn du dir an den festgelegten Punkten kurz die Zeit nimmst, ein kleines Fazit zu schreiben. Außerdem solltest du am Ende selbstverständlich deine Rezension verlinken.
    Ob du warten solltest, hängt davon ab, wann die Leserunde startet. Wenn du das Buch schon hast und die Leserunde erst in 5 Tagen startet (als Beispiel), würde ich an deiner Stelle schon noch warten. Bekommst du das Buch morgen und die Leserunde startet übermorgen, würde ich nicht warten und schon loslegen. Es ist auch nicht schlimm, wenn das Buch erst ankommt, wenn die Leserunde schon läuft und andere bereits etwas geschrieben haben. Darüber hinaus finde ich es auch okay, wenn man erst die aktuelle Lektüre beendet und dann zum Leserunden-Buch greift. Ich glaube nicht, dass irgendjemand verlangt, dass du dein aktuelles Buch sofort in die Ecke feuerst.
    Tja, was wird von dir erwartet? Da bin ich selbst nicht so ganz sicher. Ich weiß nicht genau, wie viel Aktivität LB nun tatsächlich bei einer Leserunde sehen möchte. Ich denke, da musst du selbst das richtige Maß für dich finden. :)

    Ich habe dieses Prinzip jetzt zwei Mal ausprobiert und muss gestehen, dass es nicht das Richtige für mich ist. Gerade das abschnittweise Lesen und Bewerten liegt mir nicht, weil ich an den festgelegten Punkten häufig noch gar keine richtige Meinung habe. Rezensionsexemplare kommen mir mehr entgegen.
    Ob es für dich anders ist, wirst du herausfinden. Ich drücke dir die Daumen, dass du ganz viel Spaß mit dem Buch an sich und der Leserunde hast! :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar zu meinem Leserunden-Hilfeschrei! Du hast mir sehr geholfen :)

      Da es sich bei dem Buch eher um ein Sachbuch handelt, sehe ich dem abschnittsweisen Diskutieren eigentlich recht positiv entgegen. Gerade bei solchen Büchern bietet sich das ja an. Bei einem Roman stelle ich mir das aber auch eher schwieriger vor...

      Ich weiß nicht genau, aber vielleicht ist die Leserunde auch offen für Selbstkäufer. Das Buch gibt es seit Anfang des Jahres und die Leserunde beginnt auch erst am 1. November... Vielleicht kannst du trotzdem teilnehmen, wenn du dir ein eigenes Exemplar zulegst.

      Löschen
    2. Gern geschehen. :)

      Mit einem Sachbuch habe ich es noch nicht versucht, aber du könntest da wirklich Recht haben. Vielleicht probiere ich das tatsächlich aus, wenn es sich mal anbietet.

      Das weiß ich auch nicht, aber im Moment kommt das leider eher nicht in Frage. Mir fehlt die Zeit. ^^ Ich habe noch ein paar Rezensionsexemplare abzuarbeiten und hinke mit meinen Rezensionen ebenfalls hinterher (darunter auch eine Rezension zu meinem letzten Leserunden-Experiment *hüstel*), da wird das wohl nichts. Ach ich wünschte, ich könnte alles gleichzeitig machen. :D

      Viele liebe Grüße,
      Elli

      Löschen
  2. Hallo Jacy,

    stelle die Frage am besten direkt in der Leserunde. Ich habe schon an mehreren teilgenommen und bin mir trotzdem oft unsicher.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, Nicole! Das ist eine gute Idee - gerade habe ich gesehen, dass es eine kleine Vorstellungsrunde gibt. Da kann ich dann ja anmerken, dass ich kompletter Neuling auf dem Gebiet der Leserunden bin *lach*

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)