Donnerstag, 12. November 2015

Neuzugänge #21

Darf ich vorstellen? Das zweite Buch, das ich mir dieses Jahr gekauft habe. Und obwohl ich damit glücklich den Bahnhofskiosk verließ, bereute ich meinen Kauf schon wenig später.

 "All I want for Christmas" von Amy Silver

Das schwerste Jahr in Beas Leben geht zu Ende. Zum ersten Mal wird sie mit ihrem kleinen Sohn allein Weihnachten feiern. Aus Angst vor dem Alleinsein hat sie eine Menge Leute - Nachbarn, Freunde und Fremde - zum Fest in ihr kleines Café eingeladen. Eigentlich hat sie gar keine Zeit für neue Menschen in ihrem Leben, ganz zu schweigen von einer neuen Liebe. Doch Weihnachten ist die Zeit der Wunder, und in der duftenden Wärme des Honey Pot Cafés werden aus Fremden allmählich Freunde. Kann Bea ihr Herz noch einmal verschenken? (Quelle)

Ich lese vor Weihnachten gerne mal Weihnachtsromane, und obwohl ich befürchte, dass dieser hier ein wenig kitschig werden könnte, hat mich das Buch angesprochen, und ich bin die letzten Tage immer wieder darum herum geschlichen. Gestern kam dann noch das Gefühl hinzu, ich hätte mir eine Belohnung dafür verdient, dass ich mich so tapfer durch die letzten Seiten von "Good Wives" gequält hatte. Und außerdem: die 10 Euro...

Dann gab es jedoch technische Probleme mit meiner Bahn und alle Fahrgäste wurden rausgeschmissen, ohne dass man uns mitteilte, wie und ob es denn nun weitergehen würde. Nach und nach sickerte dann durch, dass es wohl von irgendeiner Straße aus einen Ersatzbus geben würde - doch wo diese Straße war, das wusste keiner. Nach und nach lichtete sich die Gruppe, Taxis fuhren vor oder man ließ sich privat abholen. Nach über einer Stunde in der Kälte hatte ich dann auch keine Lust mehr darauf zu warten, dass eventuell ein Bus kommen würde und schnappte mir den letzten Platz in einem Taxibus, das ansonsten schon voll belegt war. Obwohl anfänglich von "nur 5 Euro" die Rede war, wurde der Preis wegen "falscher Berechnungen" immer teurer, sodass ich schließlich 10 Euro dort liegen ließ. Was zwar völlig okay ist, da ich schon eine weite Strecke zurückgelegt habe, aber trotzdem waren es wieder 10 Euro... und damit schon 20 an diesem Abend, und das, obwohl ich momentan jeden Cent zweimal umdrehen muss.

Mittlerweile ist die Freude über mein Buch aber wieder zurückgekehrt und ich werde nachher mit dem Lesen beginnen. Ich hoffe, dass es mich nicht enttäuschen wird, das wäre nach dieser Geschichte doppelt tragisch ^^

Kennt ihr dieses Buch? Was haltet ihr von solchen Weihnachtsromanen?

1 Kommentar:

  1. Probleme mit Bus und bahn gibt es leider immer wieder :(
    Ja, ich kenne das Buch schon....noch mit altem Cover aus dem Jahre 2010, wobei das neue Cover viel hübscher ist und zu ihren anderen beiden Büchern passt! Mir gefiel es wirklich gut! Viel Spaß damit!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)