Dienstag, 8. Dezember 2015

Gemeinsam Lesen #8 - "Sturmwelten"

Jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher

Oje, ich weiß gerade gar nicht, wo mir der Kopf steht - überall will man irgendwelche schriftlichen Arbeiten, Referate oder Präsentationen von mir und ich kann es gar nicht erwarten, bis ich in 2 Wochen in den wohlverdienten "Weihnachtsurlaub" starten kann! Zwar werde ich da auch einiges zu tun haben, aber es ist für mich ein großer Unterschied, ob ich von daheim aus arbeiten kann oder ob ich zusätzlich noch Veranstaltungen besuchen muss, da bei einer Fahrtzeit von einer Stunde doch einiges an Zeit verloren geht.

Gestern habe ich mich aber noch hingesetzt und den Beitrag zum heutigen "Gemeinsam Lesen" verfasst, denn das Buch, das ich gerade lese, verdient auf jeden Fall einen Beitrag in der Aktion :)

 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Sturmwelten" von Christoph Hardebusch und bin auf Seite 305 von 712.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Immerhin hatte sich die Stimmung Harfells seitdem etwas aufgehellt, und bislang hatte es keine weiteren Zwischenfälle gegeben.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Während ich früher Fantasy-Romane geliebt habe, habe ich in den letzten Jahren nur selten etwas aus diesem Genre gelesen, und wenn dann aus dem Bereich der Jugdenliteratur. Neuerdings sprechen mich  solche Bücher jedoch wieder sehr an, und beim Stöbern in der Bücherei bin ich auf diesen ersten Band einer Trilogie gestoßen. Fantasy-Fans kennen Christoph Hardebusch vielleicht als den Autor des Bestsellers "Die Trolle". "Die Trolle", "Die Elfen", "Die Orks" - diese Bücher fallen mir in Regalen immer besonders auf, da es sich um dicke Schmöker handelt und die Titel horizontal auf den Buchrücken gedruckt sind (bei der Dicke ist das eben ohne Schwierigkeiten möglich), aber gelesen habe ich aus diesen Reihen noch nie etwas. Dass es jetzt die "Sturmwelten" geworden sind, ist Zufall - oder Bestimmung ;)

Ich bin jedenfalls total begeistert von dem Roman und kann gar nicht genug davon kriegen! Hardebusch bekommt ein RIESIGES Plus dafür, dass er so vielen starke Frauen den Weg in die Geschichte ermöglicht hat. Man liest von Offizierinnen, Korsarinnen und Frauen in sonstigen, gewöhnlich typisch männlichen Berufen, was ich sehr erfrischend fand. Ein kurzes Zitat, um zu belegen, was ich meine:

"Ich bin sicher, dass der Zimmermann Euch aus den Schotten einen Tisch und einen Stuhl zimmern kann."
"Der Zimmermann ist eine Frau - Neria, und sie schätzt es, wenn man sie Schiffszimmerer nennt. Außerdem hat sie mehrere große Hämmer und Zangen, was ihren Wünschen erheblich Gewicht verleiht." (Jaquento und Pertiz, S. 293) 

Mehr zu diesem Roman in der Rezension - vorausgesetzt natürlich, ich schaffe es in nächster Zeit, die ausstehenden Rezensionen, die sich mal wieder anhäufen, fertig zu stellen -.-   

4. Welcher Gegenspieler/Bösewicht ist dir im Besonderen in Erinnerung geblieben - positiv oder negativ -, aus welchem Buch kommt er und warum?

Ich wette, diese Antwort kommt von vielen, aber als ich diese Frage gelesen habe, ist mir als erstes Professor Snape eingefallen, deshalb nenne ich ihn jetzt auch hier, obwohl ich bei genauerem Nachdenken sicher noch auf andere Bösewichte kommen würde.
 
Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern, wie ich mir Snape vor den Filmen vorgestellt habe - das ist der Nachteil selbst tollster Filme. Doch ich weiß, dass ich seine düstere und geheimnisvolle Art mochte, ebenso wie die Rolle, die er die ganze Zeit über spielt. Ein tragischer Held, der sich erst ganz spät zu erkennen gibt... im Film mit Musik unterlegt, die zu Tränen rührt... hach... *sniff*
 
"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei, die mittlerweile von  Schlunzen-Bücher geführt wird.

Kommentare:

  1. Huhu,

    tatsächlich hab ich Snape hier noch kein einziges mal gelesen. Könnte mich gerade zumindest nicht erinnern.

    Ich bleib aber wohl ein Anti-Snape-Fan. Ich mochte ihn von Anfang an nicht. Egal ob Film oder Buch. Er ist teilweise ein interessanter Charkater, aber ich konnte einfach nie was mit ihm anfangen.

    Hier ist mein Beitrag: https://lesekasten.wordpress.com/2015/12/08/gemeinsamlesen-dezember-will-und-layken-3-und-boesewichte/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wundert mich, dass er nicht öfter genannt wurde. Wo doch generell so gerne aus den Harry Potter-Romanen geschöpft wird, wenn es um solche Fragen geht. Zumindest habe ich den Eindruck ^^

      Löschen
    2. Später hab ich ihn ein paar mal noch gelesen, aber nicht so oft wie erwartet.

      Löschen
  2. HI
    dein Titelbild ist ja wunderschön :)
    Ich kenn leider dein Buch nicht, aber klingt interessant.
    Snape ist mir nicht eingefallen sondern Lord Voldemort, ich finde es so genial wie er tickt.
    Aber am besten finde ich einfach wie er Harry jedes Schuljahr gönnt ;).
    Liebe Grüße von Nicole = Goldkindchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Oben unter "About" gibt es Links zu den diversen Seiten der Künstlerin :)

      Stimmt, Voldemort ist auch interessant, wobei er für mich nicht so vielschichtig ist/ war, wie Snape, der ja eigentlich gar kein Bösewicht ist. Hach, ich sollte die Bücher unbedingt mal wieder lesen... ist schon ziemlich lange her und der Winter eignet sich ja eigentlich für die Lektüre solcher Schmöker ^^

      Löschen
  3. Hallihallo,
    einen schicken Blog hast du! :-) Und das Buch, das du gerade liest klingt auch sehr interessant. Snape ist tatsächlich einer der wenigen haraktere, die ich mir im Kopf genauso vorgestellt habe, wie im Film. Das war vielleicht eine Überraschung, als er ins Bild spazierte. Mein Bösewicht kommt aus einem ganz anderen Genre: Hanibal Lecter. Taucht hier aber auch häufiger auf.
    Liebe Grüße
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es soooo schade, dass ich nicht mehr weiß, wie ich ihn mir vorgestellt habe... ich kann mich nicht einnmal mehr erinnern, ob ich enttäuscht über die Darstellung im Film war... ist einfach zu lange her.

      Von Hanibal habe ich noch nie gelesen, ich habe nur die Filme gesehen. Aber von ihm zu lesen hat sicherlich seinen ganz eigenen Reiz - vielleicht nehme ich das demnächst mal in Angriff ;)

      Löschen
  4. Huhu Jacy,

    aaaaahhhh, "Sturmwelten"!!! *hüpfhüpfhüpf* Ich habe es GELIEBT! Die Atmosphäre ist so grandios; ich hatte wirklich das Gefühl, die salzige See riechen zu können! Ich hoffe, dass sie dich genauso begeistert wie mich! :D

    Ich erinnere mich auch nicht mehr so genau an mein Bild von Snape vor dem Film, aber ich weiß noch, dass die Film-Version diesem sehr nahe kommt. Daher macht mir das nicht so viel aus. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, warum wundert mich das nicht? :D Ich bin tatsächlich total begeistert und hoffe, dass der Folgeband verfügbar ist, wenn ich nächste Woche in die Bücherei gehe um mich für die Feiertage einzudecken. Wenn ichs mir recht überlege reserviere ich den Band vielleicht, damit nichts schief gehen kann :D

      Löschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)