Donnerstag, 31. Dezember 2015

RÜCKBLICK: Bücher und Challenges in 2015

So, hier kommt der obligatorische Jahresrückblick auf das Jahr 2015! Es macht mir immer großen Spaß, auf meine gelesenen Bücher zurückzublicken und noch einmal zu schauen, welche Bücher mich besonders begeistert und welche mich enttäuscht haben. Dieses Jahr gibt es auch zum ersten Mal einen Rückblick auf Challenges.

2015 war ein tolles Lesejahr. Nachdem ich 2014 46 Bücher gelesen habe, hatte ich mir für 2015 60 Bücher vorgenommen, und habe 74 plus 1 Hörbuch geschafft. Leider waren nicht die 10 englischen Romane darunter, die ich mir vorgenommen hatte, dafür aber umso mehr 5- und 4-Wolken-Romane. Hier ein kleiner Überblick:

5 von 5 Wolken: 23 Bücher
4 von 5 Wolken: 30 Bücher
3 von 5 Wolken: 12 Bücher
2 von 5 Wolken: 7 Bücher
1 von 5 Wolken: 1 Buch
Ohne Bewertung: 2 Bücher

Hörbuch: 1
Englisch: 4
Reread: 11
Abgebrochen: 1

Leider habe ich es wieder nicht geschafft, pünktlich zum Jahresende ein Buch zu beenden, sodass ich meine aktuelle Lektüre mit ins neue Jahr nehmen werde.


Dies sind meine Highlights 2015, also die Bücher, die die Bewertung 5 von 5 Wolken bekommen haben. Mit einem Klick gelangt ihr zu den Rezensionen.







Doch auch zwischen 5-Wolken-Büchern gibt es Unterschiede, sodass ich dieses Jahr meinen persönlichen Award "Liebling 2015" ins Leben gerufen habe. Diesen vergab ich bereits im Sommer an "Robin & Jennifer" von Elke Weigel. Die Autorin hat sich in einer lieben Email sogar persönlich für diese "Auszeichnung" bedankt. Jetzt muss ich allerdings sagen, dass der Roman sich den Platz mit Christoph Hardebuschs "Sturmwelten" teilen muss, einem wundervollen Fantasy-Roman. Beide Bücher sind sehr unterschiedlich und nicht zu vergleichen, daher der zweigeteilte Platz meines "Lieblings 2015". 






2015 war das erste Jahr, in dem ich an Challenges teilgenommen habe, und ich war unterschiedlich erfolgreich. Die erste Challenge war eine SuB-Abbau-Challenge von Mara und Kücki, bei der mir von anderen Bloggerinnen Bücher ausgesucht wurden, die ich innerhalb von 3 Monaten lesen sollte. Voll motiviert habe ich alle Bücher geschafft und damit von meinem SuB verbannt. Eine wundervolle Challenge und eine, bei der ich sofort wieder mitmachen würde!

Die nächste Challenge, die Explore the World-Challenge von Jule und Mara, war eine tolle Idee, die ich jedoch im Laufe des Jahres mehr und mehr schleifen ließ. Es war mir nach einer Weile einfach zu aufwändig, die Orte in Karten einzutragen und die Entfernungen zu berechnen, die ich dann wiederum in Punkte umrechnen musste. Oft wusste ich auch gar nicht, wie ich das machen sollte, zum Beispiel wenn es in einem Buch mehrere Handlungsorte gleichzeitig gab, sodass ich die Challenge nach einem knappen halben Jahr abbrach. Ich wollte dann Crinis "Around the World 2015" Challenge wechseln, bei der nur die Orte eingetragen werden sollten, habe es jedoch nicht mehr geschafft, die bereits lesend bereisten Orte nachzutragen und so wurde aus dieser Challenge auch nichts mehr. 2016 wird es diese Challenge jedoch wieder geben, und ich möchte es noch einmal versuchen - gleich von Anfang an.

Die Challenge, bei der ich wirklich über das Jahr hinweg konsequent am Ball geblieben bin, war die Protagonisten-Challenge von Favola. Diese hat mir großen Spaß gemacht. Ich habe jede Monatsaufgabe mit voller Punktzahl lösen können und konnte auch fast alle Buchstaben "abarbeiten". Leider bin ich an ein paar Buchstaben gescheitert, was ich mir jedoch auch selbst zuzuschreiben habe. Für die schwierigen Buchstaben (Q, X, Y) durften wir auch Nebencharaktere verwenden bzw. Namen, in denen der Buchstabe einfach nur vorkam. Das wollte ich aber nicht - ich hatte das Ziel, Protagonisten zu finden, die tatsächlich mit diesem Buchstaben anfingen. Doch die Zeit hat dafür leider nicht mehr gereicht. Ich habe 23 Buchstaben und 38 Namen geschafft, wobei ich mit etwas Hin- und Herschieben vielleicht noch ein paar mehr Namen hätte abhaken können. Darauf hatte ich allerdings jetzt keine Lust mehr, denn ich habe versäumt, mir von Anfang an Notizen zu den anrechenbaren Protagonisten zu machen. Aber zum Glück gibt es die Challenge im nächsten Jahr wieder, und ich werde von Anfang an anders an die Sache heran gehen, um nächstes Jahr auf jeden Fall erfolgreich(er) zu sein :)

In diesem Jahr habe ich außerdem die allwöchentliche Aktion "Gemeinsam Lesen" von Schlunzenbücher entdeckt und seither mehr oder weniger regelmäßig teilgenommen, was ich auch in 2016 weiterführen werde. Jeden Dienstag "gemeinsam zu lesen" ist eine tolle Gelegenheit, sich mit anderen Bloggerinnen und Bloggern auszutauschen, neue Bücher und Blogs zu entdecken oder einfach mal seine Gedanken zu einem Buch außerhalb einer Rezension mitzuteilen.

Auch die Lesenächte, bei denen ich ab und zu mitgemacht habe, haben mir sehr viel Spaß gemacht. Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder viele davon - vielleicht starte ich sogar selbst mal eine :)


Nun wünsche ich euch und euren Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr! Danke für eure Treue, eure lieben Kommentare und die Inspiration zu neuen Büchern, die ich auf euren Blogs finde.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)