Donnerstag, 28. April 2016

Top Ten Thursday - 10 Bücher mit besonders langen/ausgefallenen Titeln



Heute bin ich auch wieder beim Top Ten Thursday mit dabei. Dafür bin ich extra früher an die Uni gefahren, weil daheim das Internet schon wieder streikt. Diesmal scheint es jedoch leider etwas längerfristiges zu sein, da das Telefon, das an der selben Box hängt, noch funktioniert, aber kein Gerät einen Zugang zum Internet finden kann. Ich hoffe trotzdem, dass das Problem bald behoben ist, denn es ist absolut ätzend immer an die Uni fahren zu müssen, um zu Bloggen oder zu recherchieren. Aber naja. Jetzt zu den angenehmen Dingen des Lebens.

Das heutige Thema lautet:








Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen: Ich liebe dieses eingeklammerte R! Dadurch entsteht meiner Meinung nach der perfekte Titel für dieses außergewöhnliche Buch, der gleich zwei Thematiken in einem abdeckt: die Evolution und die Revolution. Genial!

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschand: Der einzige wirklich lange Titel, der mir spontan eingefallen ist. Er passt zum Buch wie die Faust aufs Auge und er war es auch, der mich überhaupt erst neugierig darauf machte.

Geil, das peinliche Foto stellen wir online! Dieses Buch richtet sich an leseschwächere Schüler, weshalb sich ein Titel, der direkt auf den Inhalt hinweist, natürlich anbietet. Auch das Wort "geil" kann für Schüler ein Anreiz sein, sich das Buch zumindest einmal genauer anzusehen.

Die Leute, die sie vorübergehen sahen: Auch ein längerer und eher ungewöhnlicher Titel, der neugierig auf den Inhalt macht.

Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf: Ich bin nicht ganz so glücklich mit diesem Titel. Der letzte Teil hätte vielleicht gereicht, andererseits wäre darin die Hauptperson Maia nicht vorgekommen. Andererseits reicht die bloße Erwähnung ihres Namens auch wieder nicht aus, um ihre Rolle in dem Buch zu beschreiben... Auf jeden Fall ist der Titel lang ^^

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie: Beim deutschen Titel hat man hier völlig übertrieben, finde ich. Auf englisch heißt das Buch schlicht "Before I fall" :D

Im freien Fall oder Wie ich mich in eine Pappfigur verliebte: Wieder ein langer Titel, der durch die Kombination eigentlich zweier Titel zustande kommt. Das Buch soll damit wohl auffallen und das ist ihm auch gelungen. Dennoch hätte meiner Meinung nach auch hier der zweite Teil gereicht.

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry: Dieses Buch habe ich mal als Hörbuch angefangen, aber da ich gar kein Hörbuchmensch bin, hat sich das nach der Hälfte verlaufen... aber das Buch hat mir prinzipiell gefallen und wenn es mir irgendwann mal als Printausgabe begegnet, werde ich es auf jeden Fall lesen! 

Hinter dem Horizont links: Ein wunderschöner und ausgefallener Titel wie ich finde. Er beschreibt wunderbar das Gefühl von Freiheit und Reisefieber, das Thema in diesem Buch ist. 

Gut gegen Nordwind: Auch ein schön ausgefallener Titel, der aber durchaus seine Berechtigung hat und sogar genauso im Buch vorkommt. Ich mag ihn :)


Das war meine heutige Top Ten! Leider habe ich jetzt nicht so viel Zeit um bei euch zu stöbern und zu Hause kein Internet... aber vielleicht schaue ich mich nachher in der Lernpause mal bei euch um :) Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Hallo Jacy ;-)
    Ein Buch (Gut gegen Nordwind)habe ich gelesen, ein Buch (Harold) steht noch ungelesen im Regal und ein Buch (Wenn du stirbst...) ist unsere heutige Gemeinsamkeit. ;-)
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Wenn du sitrbst... ist heute bei ganz vielen Bloggern vertreten. Der Titel ist auch einfach absurd lang :D

      Löschen
  2. Huhu,

    wow, ich hab tatsächlich 4 Bücher davon gelesen! Soviel hab ich noch von keiner Liste von TTT gelesen :).

    Calpurnia - wow, was für ein schönes Buch! Den zweiten Teil hab ich gerade da, hast du ihn schon gelesen?

    Im freien Fall find ich eines der besten Jugendbücher überhaupt :)

    Liebe Lesegrüße
    https://bettysbuecherblog.wordpress.com/2016/04/28/top-ten-thursday-10-buecher-mit-besonders-langenausgefallenen-titeln/
    Gut gegen Nordwind - fand ich auch ganz gut.

    Die Pilgerreise des Harolds kann man gut lesen. Da hat mir der zweite Teil aber fast noch besser gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich hatte auch noch nie jemaden, der so viele meiner Bücher kannte ^^ Nein, den zweiten Teil von Calpurnia habe ich noch nicht gelesen. Mache ich aber auf jeden Fall noch, wenn es sich ergibt! Im freuen Fall hat mir auch sehr gut gefallen und wäre tatsächlich ein Buch, das ich mir kaufen würde (ich habe es damals geliehen). Der zweite Teil von der Pilgerreise hat mich auch mehr angesprochen aber ich dachte, dass es Sinn macht, sich ersteinmal den ersten Teil zu Gemüte zu führen :D

      Löschen
  3. Huhu
    Ich mach diese Woche auch mal wieder mit. Wir haben kein Buch gemeinsam, aber, ein Buch von deiner Liste steht auf meiner Wunschliste :)

    Liebe Grüße
    Nicky
    Top Ten Thursday

    AntwortenLöschen
  4. "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" klingt allerdings auch erheblich aufregender als "Before I Fall"! ;) Ich hab's woanders heute schon angemerkt, dass das auch ein Roman ist, von dem ich nicht weiss, wie gut ich ihn nun eigentlich fand. Prinzipiell hatte ich von der story mehr erwartet, aber generell habe ich doch noch echt lange drüber nachgedacht.

    Den "Hundertjährigen" fand ich super! :)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)