Dienstag, 10. Mai 2016

Gemeinsam Lesen #22 - Wenn die Mondblumen blühen

Jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher
Das gibt's nicht! Da bereitet man extra am Abend vorher den Post vor und steht eine halbe Stunde früher auf und dann geht zwar das Internet, aber der Blogger-Server hat "ein Problem". Daher mein Beitrag jetzt erst, ein wenig später als geplant.

Mittlerweile hab ich "Das Mädchen am Klavier" beendet und bin auch gestern mit "Genial wie wir" fertig geworden, das ich parallel begonnen habe. Am Wochenende hatte ich dann spontan das Bedürfnis, "Wenn du Mondblumen blühen" anzufangen. Es zählt zu meinen Lieblingsbüchern und seit ich Ende April beim Coververgleich die verschiedenen Cover verglichen habe (*klick*), hatte ich riesig Lust darauf. Dieses Buch möchte ich euch heute vorstellen.
 
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Wenn die Mondblumen blühen" von von Jetta Carleton und bin auf Seite 167 von 498, dem Beginn des dritten Kapitels "Mathew".

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Es war der Freitag vor Ostern.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Ja, ich hatte kurz Angst, dass die überaus positive Erinnerung, die ich an dieses Buch habe, mich trügen würde und das Buch nicht die Stimmung in mir auslösen würde, die ich mir erhoffte, als ich vor wenigen Tagen erneut zu diesem Buch griff. Doch meine Sorgen waren unbegründet. Sofort konnte ich mich wieder in diese wunderbare und besondere Atmosphäre einfinden und habe innerhalb weniger Stunden über 100 Seiten verschlungen. 

Das Faszinierende an diesem Buch ist, dass lange eigentlich gar nichts passiert und man auch keine Ahnung hat, worauf die Story hinauslaufen könnte. Zunächst erlebt man mit, wie die erwachsenen Töchter in den 50er Jahren zu Besuch auf die elterliche Farm in Missouri heimkehren und dort ein paar Tage voller Erinnerungen verbringen. Dann springt das Buch in der Zeit zurück und erzählt von Kindheit und Jugend der Mädchen Anfang des 20. Jahrhunderts. Es ist, wie in eine liebe Familie hineinzuheiraten, es fühlt sich an, als würde man alle schon ewig kennen und sich auf Anhieb wohlzufühlen. Und das, obwohl lange nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Aber in welcher Familie ist das schon der Fall?

Das Buch erzählt von Träumen und Hoffnungen, von Rebellion und der Angst vor der Zukunft. Und das in einem wundervollen Setting, das den Wunsch auslöst, barfuß über Sommerwiesen zu laufen und nackt in einem Bach zu baden. Ich freue mich auf den Sommer :3 

4. Nutzt du Bibliotheken oder sonstige Ausleih-Service's?
  
Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich mir nach langer Zeit wieder einen Bibiotheksausweis für die hiesige Stadtbibliothek machen lassen. Dieser ist vor ein paar Tagen ausgelaufen und sobald ich Zeit habe, werde ich ihn verlängern lassen. Ich komme zwar momentan nicht so viel zum Lesen wie ich gerne hätte, aber da der Ausweis für Studenten billiger ist (und ich das hoffentlich nicht mehr lange bin), werde ich ihn trotzdem jetzt verlängern. In dieser Bibliothek leihe ich mir ausschließlich Bücher zur Unterhaltung aus. In der Uni-Bibliothek geht es natürlich um wissenschaftliche und fachliche Informationen, die ich in den Büchern finde (oder zu finden hoffe). Anfangs habe ich jedes benötigte Buch mit nach Hause geschleppt, mittlerweile arbeite ich lieber direkt vor Ort. Leider handelt es sich bei der Bibliothek, die ich momentan bevorzugt nutze (wir haben zwei) um eine Magazinbibliothek, das heißt, ich kann nicht einfach schnell aufstehen und ein Buch holen, das ich gerade brauche. Stattdessen muss ich es einen Tag vorher bestellen, damit es dann am Folgetag zur Verfügung steht. Das ist einerseits gut, denn die Auswahl dort ist wirklich riesig! Andererseits - naja, die Nachteile liegen auf der Hand. 

Was sind den andere Ausleih-Services? Sowas wie das Ebook-Verleih-System von Amazon? Darüber habe ich schon einmal nachgedacht, aber momenten kann ich mir weder die monatlichen 10 Euro leisten, noch entsprechend viele Ebooks lesen, damit sich das lohnt. Aber vielleicht werde ich auf dieses Angebot nach meinem Examen zurückgreifen :)

Gerade sitze ich wieder in der Bibliothek und muss jetzt höllisch aufpassen, dass ich die Zeit nicht im Internet und auf euren Blogs vertrödle... trotzdem schaue ich noch kurz bei der ein oder anderen von euch rein ;)
 
"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei, die mittlerweile von  Schlunzen-Bücher geführt wird.

Kommentare:

  1. Hey Jacy,

    deine aktuelle Lektüre klingt so richtig nach einem Sommerbuch. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, es zu lesen, obwohl es sonst eher nicht so meinem Beuteschema entspricht.
    Und es freut mich riesig für dich, dass dir das Buch genau das liefert, was du dir gewünscht hast. Ist ja immer ein Risiko bei einem Reread. :)

    Ich habe seit Ewigkeiten keine Bibliothek mehr von innen gesehen, weder privat noch für's Studium, denn Fachtexte sind bei uns hauptsächlich online verfügbar. Privat passt das Prinzip einer Bibliothek einfach nicht zu meinem Leseverhalten. Ich mag keine Fristen und ich mag ein Buch auch nicht mehr hergeben, nachdem ich es gelesen habe. Schlecht für den Geldbeutel, schlecht für den SuB, aber ein paar Laster müssen erlaubt sein. ;)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  2. hey,

    das Buch kenne ich gar nicht, aber ich bin ja immer wieder für neues offen und bin deswegen auch gleich als Leserin geblieben ;)

    lg nessa

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Ich habe mich für ein Buch von Sarah Lark entschieden und gestern noch mitgemacht, jedoch hatte ich keine Zeit mehr zu kommentieren, deshalb hole ich das jetzt noch nach. Ich benutze die Stadtteilbibliotheken sehr gerne und wenn mal etwas aus dem Magazin geholt werden muss, ist es spätestens 30min nach der Bestellung da. :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hi Jacy :)

    Dein Buch kenn ich noch nicht, aber was du beschreibst, hört sich richtig gut an. Ich mag ja Bücher, die ungeahnte Wendungen haben.
    Viel Spaß beim lesen! :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hey!
    Dein Buch kenne ich nicht. Ich fürchte auch, dass es nicht ganz nach meinem geschmack wäre, auch wenn das Cover ansprechend ist. Ich wünsche dir viel lesespaß weiterhin!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)