Mittwoch, 3. Januar 2018

"Du neben mir. Und zwischen uns die ganze Welt" von Nicola Yoon


"Du neben mir" von Nicola Yoon

Verlag: Dressler (2015)
Format: HC, 332 Seiten
ISBN: 978-3-7915-2540-2
Preis: 16,99 € [D] 
Originaltitel: Everything, Everything (2014)
Aus dem Amerikanischen von Simone Wiemken

☁ ☁ ☁ ☁

Inhalt


Es ist kaum vorstellbar, doch Madeline hat ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Sie hat einen seltenen Immundefekt und ihre Welt ist begrenzt von Wänden, Fenstern und Luftschleusen. Bisher war sie glücklich damit, ihre Mutter und ihre Pflegerin gaben ihr halt. Doch dann ziehen neue Nachbarn ins Haus nebenan und das unvermeidbare geschieht: Madeline verliebt sich in Olly, den Sohn der Familie und ist plötzlich bereit, alles zu riskieren für einen einzigen Augenblick ...

Meine Meinung


Dieses Jugendbuch ist mir aufgrund des wunderschönen Covers aufgefallen, das mich an Kritzeleien in Schulheften erinnerte. Auf den zweiten Blick ist es jedoch viel mehr als das, denn es spiegelt das Gefühlswirrwarr und die Lebenslust wider, die den Roman ausmachen und zeigt auch einige Stationen und Momente der Geschichte - ein wirklich gelungenes Cover.

Madeline hat ihr ganzes Leben im Haus verbracht und konnte nur durch die Fensterscheiben am Leben draußen teilnehmen. Das ist ihr jedoch nicht mehr genug, als sie sich in den Nachbarsjungen Olly verliebt, und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Okay, die Romanze kommt schon ein wenig kitschig daher, mit Gefühlen und Taten, die in der Realität wohl eher selten zu beobachten sind. Gleichzeitig ist es wohl aber das, was Jugendliche anspricht und träumen lässt und schließlich konnte ich mich auch auf die Aura jugendlicher Leichtigkeit einlassen und ein paar Jahre zurück in die Vergangenheit reisen.

Die Geschichte selbst ist liebevoll mit Skizzen und Notizen der Protagonistin Madeline illustriert und auch Emails und Chatverläufe sind originalgetreu dargestellt. Die teilweise sehr kurzen Kapitel sind in Ich-Form geschrieben und Momentaufnahmen von Madelines Gefühlen und Gedanken. Das alles macht den Roman besonders lebendig und gleichzeitig schnell zu lesen. Ich hätte mir zwar einerseits manchmal mehr Details gewünscht, andererseits bieten die zwangsläufig entstehenden Leerstellen auch viele Möglichkeiten der eigenen Interpretation.

Mit dem Ende hat Yoon mich überrascht und geschockt. Es kam für mich absolut unvorhersehbar, obwohl ich während des Lesens schon eine Ahnung hatte, wohin sich die Geschichte entwickeln könnte.. Die gesamte Tragweite hätte ich mir jedoch nicht ausmalen können und ich musste noch lange darüber nachdenken.

Du neben mir ist ein sehr schönes und berührendes Jugendbuch über die Liebe und das Leben, das einen die Welt mit anderen Augen sehen lässt. Ich vergebe 4 von 5 Wolken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! Schau doch bald wieder rein, dann habe ich geantwortet :)